Selbsthilfe-OrganisationenAAÖ



Zurück zu allen Suchergebnissen

Interview von AAÖ Aktive Arbeitslose Österreich

F: Wie würden Sie jemanden, der Ihre Organisation noch nicht kennt, diese in drei Sätzen beschreiben?

Rechtsberatung , Erfahrungsaustausch und Interessensvertretung von und für Arbeitslose. Hilfestellung bei Problemen mit dem Arbeitsmarktservice (AMS), der Mindestsicherung und die Invaliditätspension.

F: Wann wurde Ihre Selbsthilfe-Organisation gegründet?

10.12.2009, Internationaler Tag der Menschenrechte

F: Wie oft finden Treffen Ihrer Selbsthilfe-Organisation statt?

Jeden dritten Donnerstag im Monat im Cafe Müller in Wien und jeden dritten Mittwoch im Monat im abz Salzburg.

F: Wie groß ist die Gruppe meistens?

10 bis 15 Personen

F: Haben Ihre Mitglieder/TeilnehmerInnen auch außerhalb der Treffen miteinander Kontakt?

Ja, vor allem über E-Mail und bald auch über die Community auf der Homepage

F: Haben Sie einen Leitspruch oder ein Maskottchen?

Nichts verändert sich von selber. Wer die Stimme nicht erhebt, kann auch nicht gehört werden.

F: Arbeiten Sie mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen (ÄrztInnen, TherapeutInnen, BeraterInnen, Beratungsstellen)?

Ja, mit Rechtsanwälten

F: Welche Art der Unterstützung ist für Ihre Selbsthilfe-Organisation am hilfreichsten?

Mitgliedschaft

F: Könnten Sie sich vorstellen, mit einem Sponsor zusammenzuarbeiten oder arbeiten Sie bereits zusammen?

Natürlich





Zurück zu allen Suchergebnissen


Weitere Vorschläge



Sie sind hier: Selbsthilfe-Organisationen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung