Selbsthilfe-Organisationen2spiritin1




Zurück zu allen Suchergebnissen

Interview von 2spiritin1 TWOspiritinONE

F: Wie würden Sie jemanden, der Ihre Organisation noch nicht kennt, diese in drei Sätzen beschreiben?

Wir sind für Transgender, Intersexuelle und Genderqueer Menschen da und auch für deren Umfeld, sprich Familie, Freunde, Mitarbeiter, Arbeitgeber, medizinisches Personal und Interessierte.

Von Beratung, Beistand über Workshop und Schulungen bis hin zur Kummernummer und persönlichen Treffen ist alles drinnen


F: Seit wann besteht Ihre Einrichtung und was waren die wichtigsten Entwicklungen?

Der Verein besteht seit Anfang Juni 2016 und er entwickelt sich laufen weiter. Wir entwickeln uns aus den Mitgliedern heraus, dass empfinden wir die größte Stärke, da die Vielfalt erst das Potenzial des Einzelnen und des Vereins entfaltet.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Wie bieten:
+ Selbsthilfe und Austauschtreffen an (jeden 3. Samstag im Monat)
+ Seelsorge in Form von Kummernummer, live-Chat, mail
+ online-workshops
+ Schulungen und Vorträgen in Unternehmen und Organisationen
+ Konfliktmanagement
+ Gender und Diversity


F: Hat Ihre Einrichtung einen Leitspruch oder ein Leitbild?

GEMEINSAM erreichen WIR VIELFALT

Das Ziel ist, dass Menschen sich im Zusammenkommen mit Transgender, Intersexuellen und Genderqueer Persönlichkeiten wohlfühlen.
Die Betroffenen spüren, dass sie ok sind wie sie sind.


F: Wann wurde Ihre Selbsthilfe-Organisation gegründet?

Wir waren unzufrieden! Denn in der ganzen Steiermark hat es bis 2015 keine einzige Selbsthilfegruppe gegeben, die von Menschen geleitet worden wäre, die diesen intensiven Lebensweg am eigenem Leib erfahren haben.

Nach zahlreichen Dialogen und vielen unbeantworteten Fragen entschieden wir uns dafür die Idee von einer eigenen LEBENs- & SELBSThilfegruppe zu verwirklichen. Einige Abstimmungen/ votings, feedbacks und FAIRbesserungsempfehlungen später, war dieser bunte und herzliche Verein mit gleich mehreren Mitgliedern geboren, eine wunderbare Frühstücksrunde etabliert und ein Mensch gefunden, der täglich telefonisch erreichbar ist.


F: Wie oft finden Treffen Ihrer Selbsthilfe-Organisation statt?

Jeden 3. Samstag im Monat von 9:30 bis 11:30 Uhr kommen wir zu einem herzlichen und genussvollen Frühstück im ParksArt (Griesgasse 7, 8020 Graz) zusammen

Tischreservierung: 2spirit.in1
Wir holen dich auch gerne vom Südtirolerplatz/Graz ab und gehen gemeinsam hin.


F: Wie groß ist die Gruppe meistens?

meist 3 bis 12 Personen

F: Haben Ihre Mitglieder/TeilnehmerInnen auch außerhalb der Treffen miteinander Kontakt?

Ja, wann gewünscht.

Ich als Obmensch des Vereins auf jeden Fall.


F: Arbeiten Sie mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen (ÄrztInnen, TherapeutInnen, BeraterInnen, Beratungsstellen)?

Wir arbeiten mit der eigenen Beratungsstelle und mit Kooperationspartner zusammen. Auch mit Ärzten, Therapeuten und Energetikern.

F: Welche Art der Unterstützung ist für Ihre Selbsthilfe-Organisation am hilfreichsten?

Austauschtreffen in Form von der Selbsthilfe und privaten Treffen
Seelsorge (Kummernummer, mail, chat)


F: Könnten Sie sich vorstellen, mit einem Sponsor zusammenzuarbeiten oder arbeiten Sie bereits zusammen?

Menschen, die diesen Verein erhalten und fördern sind herzlich willkommen. z.b. ein Abo mit 100€/Monat ist für uns Gold wert und da gibt es Einiges womit wir den Förderer beschenken können.





Zurück zu allen Suchergebnissen


Sie sind hier: Selbsthilfe-Organisationen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung