Selbsthilfe-OrganisationenÖTL SHG Weinviertel-Mistelbach




Interview von ÖTL SHG Weinviertel-Mistelbach Österreichische Tinnitus-Liga SHG Tinnitus Weinviertel-Mistelbach

F: Wie würden Sie jemanden, der Ihre Organisation noch nicht kennt, diese in drei Sätzen beschreiben?

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Ohrgeräusch, Hörsturz, Morbus Menière (Drehschwindel) Erfahrungsaustausch von und mit Betroffenen

F: Wann wurde Ihre Selbsthilfe-Organisation gegründet?

2001

F: Wie oft finden Treffen Ihrer Selbsthilfe-Organisation statt?

Am 3. Mittwoch in den Monaten:
Februar, Juni, September und Dezember
dazu können eigene Treffen telefonisch vereinbart werden


F: Wie groß ist die Gruppe meistens?

Unterschiedlich von 8-25 Personen

F: Haben Ihre Mitglieder/TeilnehmerInnen auch außerhalb der Treffen miteinander Kontakt?

Ja einige

F: Haben Sie einen Leitspruch oder ein Maskottchen?

Wir wollen uns gegenseitig HELFEN auch wenn uns keiner 'ernst' nehmen möchte!
Wir wissen wie schwer es ist - wenn jemand Tinnitus nicht kennt bzw. selber hat - das zu verstehen. Es ist schwer einen das Ohrgeräusch zu erklären weil es der andere nicht hört.


F: Arbeiten Sie mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen (ÄrztInnen, TherapeutInnen, BeraterInnen, Beratungsstellen)?

Ärzten (HNO und anderen Fachärzten sowie Tinnitusklinik), Beraterinnen (Psychologen)
und auch mit der Deutschen und Schweitzer Tinnitus Liga


F: Welche Art der Unterstützung ist für Ihre Selbsthilfe-Organisation am hilfreichsten?

Mitglied bei der ÖTL (Österreichischen Tinnitus-Liga) zu werden ist jedoch keine Verpflichtung für Beratung.

F: Könnten Sie sich vorstellen, mit einem Sponsor zusammenzuarbeiten oder arbeiten Sie bereits zusammen?

Eher nein würde sonst 'Markenabhängig' werden

F: Welche wichtige Frage haben Sie in diesem Interview vermisst?

keine






Sie sind hier: Selbsthilfe-Organisationen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung