News


ZITAT: "Babys mit Spreizhose benötigen Physiotherapie

Bis zu vier Prozent aller Babys kommen mit einer Hüftdysplasie zur Welt, der häufigsten Fehlbildung bei Neugeborenen. Hierbei ist die Hüftgelenkspfanne noch unzureichend ausgebildet, so dass der Gelenkkopf des Oberschenkels keinen Halt darin findet. Wird die Reifungsstörung durch Ultraschalluntersuchung frühzeitig erkannt, ist eine vollständige Ausheilung möglich. Hierfür müssen betroffene Kinder meist für drei bis sechs Monate eine Spreizhose tragen. Sie bringt die Hüftgelenke in eine Beuge- und Abspreizstellung, zentriert den Hüftkopf in der Gelenkpfanne und ermöglicht so eine korrekte Entwicklung der Hüfte. Doch viel zu oft bleibt dies die einzige Maßnahme. „Kinder mit Spreizhose benötigen zusätzlich therapeutische Übungen, damit sich die Rumpfmuskulatur richtig entwickelt“, warnt Ute Repschläger, Vorsitzende des Bundesverbands selbstständiger Physiotherapeuten – IFK e. V. ..."

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: www.ifk.de 18.6.2010


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung