News


Zitat: www.derstandard.at 26. November 2020, 07:50

"Einsamkeit, Jobverlust und Angst vor einer Infektion – die Pandemie stellt viele Menschen vor Herausforderungen. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: www.derstandard.at 26. November 2020, 07:50

[...] Die Hotline der Stadt Linz wurde ergänzend zum Teleservice-Center installiert, um das Contact-Tracing-Team der städtischen Gesundheitsbehörde proaktiv zu entlasten. Täglich von 8 bis 17 Uhr (Montag bis Sonntag) beantwortet ein 30-köpfiges Team Fragen rund um Covid-19. Die BürgerInnen-Anfragen können so noch effizienter und rascher bearbeitet werden als bisher. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Neues aus Linz vom 25.11.2020

Zitat: www.tips.at 20.11.2020 10:17 Uhr

"[...] Die Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige hilft Betroffenen durch diese herausfordernde Zeit. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: www.tips.at 20.11.2020 10:17 Uhr

Zitat: www.tips.at 10.11.2020 06:00 Uhr

"SARLEINSBACH/ROHRBACH-BERG. Ob der aktuellen Corona-Zahlen kennt beinahe jeder jemanden, der in Quarantäne ist oder positiv getestet wurde. Angst wird deshalb wieder viel mehr zum Thema, merkt man in der Beratungsstelle Mikado des Arcus Sozialnetzwerks [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: www.tips.at 10.11.2020 06:00 Uhr

"Eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden, stellt alle Bundesländer vor eine große Herausforderung

Die Spitäler aller Bundesländer stehen derzeit vor einer großen Herausforderung. Neben der Versorgung von Covid-Patientinnen und -Patienten müssen die Träger die medizinische Versorgung für Akuterkrankungen und andere dringliche Behandlungen aufrecht erhalten. Diese Situation kann auch ein sehr gutes Gesundheitssystem an seine Grenzen führen. Deshalb rufen die Gesundheitsreferentinnen und -referenten der Länder eindringlich dazu auf, die geltenden Maßnahmen einzuhalten und bitten um Verständnis, wenn an den Krankenhäusern nicht dringende Eingriffe verschoben werden müssen. Dazu appellieren sie eindringlich an die Österreicherinnen und Österreicher:

„Das Virus macht vor Grenzen nicht Halt. Nicht vor Gemeindegrenzen, nicht vor Bezirksgrenzen und auch nicht vor Bundesländergrenzen. Wir als Länder stehen alle vor der gleichen großen Herausforderung: Unser Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Die Ärztinnen und Ärzte sollen im schlimmsten Fall nicht entscheiden müssen, wer behandelt werden kann und wer nicht oder nicht mehr – es soll gar nicht erst dazu kommen, dass unterschiedliche Leben gegeneinander aufgerechnet werden müssen. Wir appellieren nochmals und eindringlich an alle Österreicherinnen und Österreicher: Die Lage ist ernst. Halten wir die Maßnahmen ein, tragen wir Masken, halten wir Abstand – so halten wir zusammen.“

Die Gesundheitsreferentinnen und -referenten der österreichischen Bundesländer richten diesen Appell geschlossen an die Bevölkerung. Sie stehen in gegenseitigem regelmäßigem Kontakt mit den Regierungskolleginnen und -kollegen in den Bundesländern [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 08.11.2020

"Bei einem Verdachtsfall gibt Ihnen der neue Online-Check innerhalb weniger Minuten eine Empfehlung zum weiteren Vorgehen. Dabei werden Ihnen Fragen gestellt, um das Risiko für eine COVID-19-Erkrankung einzuschätzen. Wird ein Test empfohlen, kann man sich gleich dafür anmelden."

Den digitalen Symptom-Checker zum Coronavirus finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: wien.gv.at News 06.11.2020

Testung in Ordinationen ist problemlos angelaufen

Wien (OTS) - Seit etwa einer Woche können alle Ärztinnen und Ärzte mit Kassenvertrag in ganz Österreich Corona-Antigen-Tests bei ihren Patientinnen und Patienten mit Symptomen durchführen und diese Leistung mit der Krankenkasse abrechnen. Dr. Christoph Reisner, MSc, Präsident der NÖ Ärztekammer, meint dazu: „Antigen-Tests sind neben PCR-Tests eine weitere Möglichkeit, SARS-CoV-2 Infektionen direkt nachzuweisen. Es wird dabei kein Labor zur Auswertung benötigt, die Ärztinnen und Ärzte können die Tests in ihren Ordinationen selbst auswerten. Der Vorteil besteht darin, dass das Ergebnis innerhalb von rund 20 Minuten vorliegt. Es ist dies eine sehr gute Möglichkeit, um rasch abzuklären, ob die Symptome von einer SARS-CoV-2 Infektion oder beispielsweise von einem grippalen Infekt stammen.“

Bereits vor der neuen Verordnung haben knapp hundert Ordinationen in Niederösterreich PCR-Tests durchgeführt. Diese waren allerdings eine Privatleistung und mussten von den Patienten selbst bezahlt werden. Nun übernimmt bei symptomatischen Patienten die Krankenkasse die Kosten. Doch nicht alle Ordinationen bieten diese Schnelltests an. Vizepräsident und Kurienobmann Dr. Dietmar Baumgartner erklärt: „Ob der Test in der Ordination angeboten wird oder nicht, entscheidet der Arzt oder die Ärztin, da es sich um eine freiwillige Leistung handelt. In Niederösterreich haben uns allerdings sehr viele Anrufe von Ärztinnen und Ärzten erreicht, die den raschen Antigen-Test anbieten wollen.“ Auch Dr. Susanne Rabady, Vizepräsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (ÖGAM), begrüßt die Einführung der Antigen-Tests: „Es erleichtert uns den Umgang mit Covid-19-Verdachtsfällen in der Praxis durch ein zeitnahes Ergebnis. Das führt wiederum zu einer qualitativ besseren Versorgung des Patienten, da wir sehr rasch eine Differenzialdiagnose stellen können und dementsprechend auch behandeln. Das ist gelebte hausärztliche Praxis. ...
Quelle: OTS0117, 28. Okt. 2020, 12:17

"Hotline für Fragen auch rund um die verschärften Corona-Maßnahmen in Salzburg / Nach wie vor gilt: Bei Covid-19-Symptomen 1450 [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Newsletter des Landes Salzburg 16. Oktober 2020

Zitat: derstandard.at 10. Oktober 2020, 10:00

"Der Weg zurück in den Alltag kann nach einer Covid-19-Infektion schwierig sein – besonders, wenn das Umfeld Angst vor einer Ansteckung hat. Genesene berichten [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: derstandard.at 10. Oktober 2020, 10:00

Zitat: www.tips.at 17.08.2020 12:36 Uhr

"[...] Aufgrund der Corona-bedingten, strengen Sicherheitsbestimmungen im Gesundheitsbereich können - vorerst bis Jahresende 2020 - keine persönlichen Treffen der Selbsthilfegruppen in den Räum-lichkeiten des Ordensklinikum Linz stattfinden. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: www.tips.at 17.08.2020 12:36 Uhr

Ältere Beiträge

Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung