Lexikon > Lymphadenopathie


Die Lymphadenopathie ist die krankhafte Schwellung von Lymphknoten. Beim Menschen erreichen gesunde Lymphknoten maximal 1 cm im Durchmesser, größere werden als krankhaft erachtet.
Lymphadenopathie ist ein Symptom unter anderem folgender Krankheiten:
  • Reaktive Lymphknotenschwellung = Lymphadenitis
  • Neoplasien:
    • Morbus Hodgkin
    • Non-Hodgkin-Lymphome
    • Metastasen
  • Sarkoidose
  • Histiozytose
  • HIV-Infektion
  • Infektiöse Mononukleose
  • Röteln
  • bei Kindern: Juvenile idiopathische Arthritis

Auch die Einnahme gewisser Medikamente kann zur Lymphknotenschwellung führen.

Siehe auch


  • Lymphangitis
  • Beulenpest
  • Bubo

Literatur


  • (Die Leitlinie bezieht sich auf Lymphknotenschwellungen im Kindes- und Jugendalter)

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Lymphadenopathie

Zurück zu allen Lexikon-Einträgen


Sie sind hier: Startseite

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung