News > Neue Behandlungsmöglichkeit für Epileptiker: Tübinger Ärzte implantieren erstmals in Europa einen Hirnschrittmacher

am 30.11.2010
"Deutsche Ärzte haben zum ersten Mal in Europa einem Epilepsiepatienten einen Hirnschrittmacher eingesetzt. Das Gerät stimuliert eine bestimmte Hirnregion und schützt dadurch vor den Krampfanfällen. "Jetzt haben wir eine neue Behandlungsmöglichkeit für Patienten, denen medikamentöse und andere Therapien nicht helfen", sagt Alireza Gharabaghi von der Neurochirurgischen Universitätsklinik Tübingen, der mit seinem Team die Operation durchführte. Die sogenannte Tiefe Hirnstimulation (THS) wurde im August in Europa für die Behandlung zugelassen, nachdem eine US-amerikanische Studie die Wirksamkeit dieser Methode gezeigt hatte [...]

Mitteilung des Universitätsklinikums Tübingen
dapd/wissenschaft.de – Martin Vieweg

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link:

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/312419.html
Quelle: wissenschaft.de Newsletter vom 29.10.2010


Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung