News > Geschichte eines fatalen Irrtums

am 28.6.2012
"Mehr als 40 Jahre lang galt die Empfehlung, Säuglinge in Bauchlage schlafen zu lassen, um das Risiko für den plötzlichen Säuglingstod zu minimieren. Tatsächlich verstarben dadurch mehr Babys. Seit die Rückenlage propagiert wird, sind die Todesfälle zurückgegangen.

Die Geschichte der Entdeckung der Bauchlage als Risikofaktor für den plötzlichen Säuglingstod ist eine Geschichte von Irrwegen. Während diese Erkenntnis mehr als 40 Jahre lang auf Anerkennung wartete, kostete die Schlafposition Bauchlage mehrere tausend Babys das Leben.

Der plötzliche Säuglingstod (Sudden Infant Death Syndrom, SIDS), der zumeist in der Schlafzeit auftritt, bleibt heutzutage noch ein unzulänglich beschriebenes und unentschlüsseltes Ereignis. Das Sinnvollste, um solche unvorhersehbaren Ereignisse zu vermeiden, ist es, Risikofaktoren zu identifizieren. Dabei kann man auf gefährliche Irrwege geraten. [...]"

Quelle: Rechtsmedizin 2011, 21: 518

springermedizin.de, Ärzte Woche 25 /2012
© 2012 Springer-Verlag GmbH

Den gesamten Artikel finden Sie unter folgendem Link:

http://www.springermedizin.at/fachbereiche-a-z/i-o/kinderund...
Quelle: SpringerMedizin.at - Newsletter 28.06.2012



Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung