Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

News > Verlust des Augenlichts eine Hauptangst älterer EuropäerInnen

"Europäisches Forum gegen Blindheit (E-FAB) markiert Welttag des Sehens mit Aufruf zur Vorbeugung

Am heurigen "Welttag des Sehens 2012" (11.10.) zeigt eine Umfrage in fünf EU-Ländern, dass mehr als doppelt so viele Menschen sich eher darüber Sorgen machen, dass sie ihre Sehkraft verlieren könnten, als darüber, dass sie andere Krankheiten entwickeln könnten, wie etwa Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und Atemwegserkrankungen. In einer Umfrage zeigte sich, dass der Verlust des Sehvermögens gleich nach dem Gedächtnisverlust die primäre gesundheitliche Sorge der Menschen beim Älterwerden darstellt. E-FAB (European Forum Against Blindness) veröffentlicht die Ergebnisse der Umfrage, um hervorzuheben, dass viele Europäer nach wie vor unnötig ihr Augenlicht verlieren, und dass mehr getan werden muss, um Augenprobleme früher zu diagnostizieren.

Im Rahmen eines parlamentarischen Gesprächs am runden Tisch, das gemeinsam von Abgeordneten und einer Gruppierung von Patienten und professionellen Organisationen namens E-FAB (European Forum Against Blindness, Europäisches Forum gegen Blindheit) organisiert wurde, wurde das in der Umfrage zum Ausdruck gebrachte Ausmaß der Besorgnis über vermeidbare Blindheit und den Verlust der Sehkraft in der Öffentlichkeit deutlich. Mehr als die Hälfte (53 %) der Befragten sagten, dass sie sich Sorgen über Sehverlust und Erblindung machen, während sie älter werden, und dass die Gesundheitssysteme zur Verhinderung des Sehkraftverlustes mehr Mittel einsetzen sollten. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter folgendem Link:

http://www.blindenverband.at/home/520
Quelle: BSVÖ Newsletter Woche 15.10.2012


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung