News > Autismus erschnüffeln

am 23.7.2015
"Ein Riechtest könnte zukünftig die Verhaltensstörung bei Kindern in zehn Minuten nachweisen.

Die Art und Weise, wie Kinder verschiedene Gerüche riechen, liefert laut dem Weizmann Institute of Science die Grundlage für einen neuen Autismus-Test. Die meisten Menschen verbringen mehr Zeit damit, an dem Geruch eines Rosenstraußes zu riechen als etwa beim Gestank von verdorbenem Fisch. Ergebnisse der Tests mit 36 Kindern zeigen, dass es diesen Unterschied bei Autismus nicht zu geben scheint. [...]"

PTE, Ärzte Woche 28/2015
© 2015 Springer-Verlag GmbH

Den gesamten Artikel finden Sie unter folgendem Link:

http://www.springermedizin.at/artikel/48357-autismus-erschnu...
Quelle: springermedizin.at-Newsletter 23.07.2015



Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung