News > Tag der Selbsthilfe unter dem Motto „Wir haben Luft zum Atmen“ stieß auf großes Interesse

am 28.9.2021
Zahlreiche Selbsthilfegruppen stellten sich vor - Veranstaltung der Wiener Gesundheitsförderung – WiG fand erstmals im Freien statt

Wien (OTS) - Zum siebenten Mal ging am Sonntag, den 26. September 2021, der Tag der Selbsthilfe in Wien über die Bühne. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Veranstaltung der Wiener Gesundheitsförderung - WiG erstmals im Freien - dem neu gestalteten überdachten Arkadenhof im Wiener Rathaus – abgehalten. Mehr als 50 Wiener Selbsthilfegruppen und Organisationen stellten ihr niederschwelliges Angebot dem interessierten Publikum vor. Der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker strich bereits im Vorfeld die Wichtigkeit von Selbsthilfegruppen hervor. „Über eine schwierige Situation, ein Problem oder eine Krankheit zu sprechen, kann sehr erleichternd sein. Hier setzt die Arbeit der rund 260 Wiener Selbsthilfegruppen an, die trotz der herausfordernden Bedingungen der vergangenen Monate ihr Angebot aufrechterhalten haben“, sagte Hacker.

Nordic Walking, Yoga, Atemtechniken

Der Tag der Selbsthilfe stand dieses Jahr unter dem Motto „Wir haben Luft zum Atmen“. Neben Vorträgen zum Thema Lunge und Atemwegserkrankungen stießen Workshops zu Nordic Walking, Yoga und Atemtechniken auf reges Interesse. Dennis Beck, Geschäftsführer der Wiener Gesundheitsförderung – WiG zeigte sich zufrieden über den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. „Gerade in diesen herausfordernden Zeiten war es uns extrem wichtig, den Tag der Selbsthilfe abzuhalten – heuer erstmals im Freien und mit großer Achtsamkeit bezüglich Abstand halten und Masken tragen. Denn die Krankheiten und Schwierigkeiten, mit denen Betroffene kämpfen, lösen sich während einer Pandemie nicht in Luft auf. Im Gegenteil, Probleme können sich sogar noch verstärken“, so Beck. Heidrun Rader, fachliche Leiterin der Selbsthilfe-Unterstützungsstelle SUS Wien in der Wiener Gesundheitsförderung - WiG, bedankte sich bei den Wiener Selbsthilfegruppen: „Die Arbeit und das unermüdliche Engagement der Selbsthilfegruppen bietet vielen Menschen große Unterstützung in schwierigen Lebensphasen.“

Fotos zur Veranstaltung finden Sie hier. Credit: WiG/Zsolt Marton
Selbsthilfe-Unterstützungsstelle SUS Wien

Die Selbsthilfe-Unterstützungsstelle SUS Wien ist erste Anlaufstelle zum Thema Selbsthilfe in Wien. Zentrale Aufgaben der SUS Wien sind insbesondere die Information über die Arbeitsweise von Selbsthilfegruppen und bestehende Gruppen sowie deren Erreichbarkeit, Beratung und Unterstützung bei Gruppenbildung einer Selbsthilfegruppe als auch Begleitung bestehender Gruppen oder Gruppen-Mitglieder in schwierigen Gruppensituationen und bei organisatorischen Problemen. Weiters bietet die SUS Wien regelmäßige Weiterbildungen in Kooperation mit dem Fonds Gesundes Österreich für Wiener Selbsthilfegruppen an und organisiert Fachvorträge. Der Tag der Selbsthilfe fördert mit der Teilnahme zahlreicher Selbsthilfegruppen die Wahrnehmung des Angebots von Selbsthilfegruppen in der Öffentlichkeit.

Kontakt:
Montag, Dienstag und Donnerstag, jeweils von 10-16 Uhr und Mittwoch von 10-19 Uhr unter Telefon: 01 4000-76944 | E-Mail: selbsthilfe@wig.or.at

Rückfragen & Kontakt:

Reinhard Krennhuber
Mediensprecher Stadtrat Peter Hacker
Tel.: (+43 1) 4000 81248
E-Mail: reinhard.krennhuber@wien.gv.at

Mag.a Petra Hafner
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Wiener Gesundheitsförderung
Tel.: (+43 1) 4000 76921
E-Mail: petra.hafner@wig.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WIG0001

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210927_OTS0146/tag...
Quelle: OTS0146, 27. Sep. 2021, 16:00


Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung