News > Weltdiabetestag: Erstes Diabetes Museum Österreichs feierlich eröffnet

am 16.11.2021
Initiative von "wir sind diabetes" – Dachverband der Diabetes-Selbsthilfe Österreich anlässlich von 100 Jahre Insulintherapie

Wien (OTS/Wien) - Im Vorfeld des Weltdiabetestags am 14. November haben "wir sind diabetes", die Dachorganisation der Diabetes Selbsthilfe Österreich, und der Wiener Gesundheitsfond zu einer Festgala in den Wappensaal des Wiener Rathauses geladen. Anlass war die offizielle Eröffnung des ersten, virtuellen Diabetes Museums Österreichs, das – 100 Jahre nach den berühmten Experimenten von Banting und Best, mit denen die Ära der Insulintherapie eingeleitet wurde – vor kurzem online gegangen ist.

Dr. Mireille Ngosso, Ärztin und Abgeordnete zum Wiener Landtag, betonte in ihrer Rede die Bedeutung der Initiative: "Diabetes ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit! Mehr als 130.000 Wienerinnen und Wiener sind daran erkrankt und es werden in den nächsten Jahren mehr. Das Diabetes Museum ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Information und Bewusstseinsbildung und zeigt auf lustvolle Weise, wie sehr sich die Versorgung und die Angebote beim Diabetes verbessert haben."

Einen Überblick über die enormen Fortschritte, die in 100 Jahren Diabetestherapie gemacht wurden, gab Univ.-Prof. Dr. Guntram Schernthaner, einer der renommiertesten Diabetologen des Landes und Ehrenkurator des Diabetes Museums. Weiterer Festredner war Dr. Peter Kurtzhals, langjähriger Chef der Entwicklungsabteilung des dänischen Pharmaunternehmens Novo Nordisk, das seit 1923 Insulin produziert und heute rund die Hälfte des weltweiten Insulinbedarfs abdeckt. Er sagt: "Meiner Meinung nach ist die Insulintherapie ein gutes Beispiel dafür, was gelingen kann, wenn akademische Wissenschaft auf industrielle Biotechnologie trifft. Und natürlich kann das immer wieder gelingen."

Univ.-Prof. Dr. Harald Sourij überbrachte die Grüße der Österreichischen Diabetes Gesellschaft, die den Zusammenschluss der Patient:innen-Organisationen zu „wir sind diabetes“ von Anfang an unterstützt hat. "Wenn Fachgesellschaft und Selbsthilfe an einem Strang ziehen, dann hilft uns das, die gemeinsamen Ziele zu erreichen und die Versorgung der Menschen mit Diabetes zu verbessern", so Sourij.

Eine gemeinsame starke Stimme der Diabetes-Community ist auch ein Anliegen von "wir sind diabetes"-Präsident DI Harald Führer. "Was wir erreichen können, wenn wir unsere Kräfte bündeln, zeigt der jüngste Erfolg. So ist die Österreichische Gesundheitskasse heuer endlich unserer Forderung nachgekommen und unterstützt die wichtigen Schulungswochen für Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes."

Während die tägliche Arbeit in den Selbsthilfegruppen und die Verhandlungen mit den Gesundheitspartnern von der Öffentlichkeit weitgehend unbeobachtet bleiben, will "wir sind diabetes" mit dem Diabetes Museum ein sichtbares Zeichen für mehr Diabetesbewusstsein setzen. Führer: "Diabetes ist für die Gesellschaft eine enorme Herausforderung. Gleichzeitig ist die Geschichte der Diabetesbehandlung eine der Erfolgsgeschichten der modernen Medizin. Diese Entwicklungen und die Menschen, die daran beteiligt waren, wollen wir im Diabetes Museum zeigen."

Über das Diabetes Museum

Das Diabetes Museum versteht sich als Ort der multimedialen Dokumentation. In interaktiven Zeitleisten und Fotogalerien mit Gerätschaften, Büchern und weiteren Fundstücken werden das Leben und die Beschäftigung mit der Erkrankung und die Behandlungsmöglichkeiten erlebbar und begreifbar gemacht. Ein Herzstück des Museums bilden Video-Interviews mit Menschen, die als "Zeitzeugen" direkt oder indirekt von Diabetes betroffen waren.

Erstes Diabetes Museum Österreichs
Multimediale Dokumentation der bewegenden Geschichte des Diabetes mellitus
www.diabetes-museum.at

Rückfragen & Kontakt:

Karin Duderstadt (Geschäftsführerin), Tel.: 0676/390 18 52, E-Mail: office@wirsinddiabetes.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BIH0001

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20211116_OTS0032/wel...
Quelle: OTS0032, 16. Nov. 2021, 08:48


Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung