News > Hilfe am „wunden“ Punkt: Kostenlose Online-Edukation für Betroffene chronischer Wunden

am 21.4.2022
Neue Video-Infokampagne vom Gefäßforum Österreich in Kooperation mit dem Verlagshaus der Ärzte für mehr praktische Hilfe in der Wundversorgung

Wien (OTS) - Eine neue Video-Infokampagne, initiiert vom Gefäßforum Österreich in Kooperation mit dem Verlagshaus der Ärzte und Wundmanagementexpertin Michaela Krammel, soll informative und praktische Hilfe in der Wundversorgung durch visuelles Teaching vermitteln. Gezeigt wird unter anderem, wie eine Wunde beispielsweise richtig versorgt oder ein Kompressionsstrumpf richtig angezogen werden. Die Info-Kurzvideos sind uneingeschränkt zugänglich und kostenlos.
Links: YouTube Channel; www.selbsthilfe-wunde.at

Die Pandemie hat verheerende Lücken in der Versorgung von Patient*innen hinterlassen, besonders betroffen sind dabei Patient*innen mit chronischen Wunden, die verstärkt zu Hause versorgt werden müssen. Der Mangel an ausgebildeten Pflegekräften verschärft obendrein die Situation.

„Der Pflegebedarf ist enorm. Man muss sich vor Augen halten, dass schätzungsweise 255.000 Österreicher*innen unter einer chronischen Wunde leiden, wobei sich die Zahl jährlich um 68.000 Betroffene vergrößert. In Zeiten von Covid-19 müssen allerdings gesundheitsrelevante Anliegen wie diese oft untergeordnet werden“, erklärt Michaela Krammel,DGKP,WDM®, Wundpflegeexpertin und Herausgeberin des Ratgebers. Patient*innen brauchen mehr denn je Hilfe und Unterstützung in der Versorgung von chronischen Wunden. „Unser Ziel ist es, Patient*innen und deren Angehörige auch bei kleineren Wunden – also schon früh im Krankheitsverlauf – zum Handeln zu motivieren, damit sie Hilfe suchen und annehmen“, so Co-Autor Prim. PD Dr. Afshin Assadian, Vorstand der Gefäßchirurgie im Klinikum Ottakring sowie wissenschaftlicher Sprecher des Gefäßforums Österreich. Fachgerechte Laienpflege kann die Wundversorgungssituation verbessern und somit zur Erhaltung der Autonomie der Betroffenen beitragen.

Im Herbst des vorherigen Jahres starteten das Gefäßforum Österreich gemeinsam mit dem Verlagshaus der Ärzte sowie Wundmanagementexpertin Michaela Krammel die Initiative „Hilfe zur Selbsthilfe – Wunden besser verstehen und versorgen“, um über praktische Laienpflege in der Wundversorgung gezielt zu informieren. Im Zuge dessen wurde sowohl ein Ratgeber herausgegeben als auch eine Website gelauncht, die fachgerechtes Wissen zur Wundpflege sowie hilfreiche Materialien wie Checklisten oder Serviceadressen zur Verfügung stellt. Ziel der Initiative ist es, Betroffene und Angehörige selbst zu befähigen, Wunden im Alltag fachgerecht zu pflegen und zu versorgen.
Praktische Anleitung zur gefahrlosen Anwendung zu Hause

Die neue Lehrvideo-Kampagne soll jetzt die bisherige Initiative sinnvoll ergänzen und den Betroffenen als visuelle Edukation und Aufklärung zur Verfügung stehen. Die Videos sind sowohl auf dem YouTube-Kanal des Gefäßforums Österreich als auch auf der Website www.selbsthilfe-wunde.at und auf Facebook abrufbar.

Das Augenmerk der Kampagne liegt vorrangig auf Diagnostik und Therapie, im weiteren Verlauf sind allerdings auch Inputs aus anderen Disziplinen wie etwa Psyche, Hautpflege, Ernährung oder Selbstmobilisation geplant. Die Videos bieten einfache Erklärungen, Tipps für Patient*innen und zeigen konkrete Tätigkeitsabläufe in der Pflege. In den nächsten zwei Monaten werden im wöchentlichen Rhythmus insgesamt zehn vorproduzierte Videos veröffentlicht. Weitere Videos sollen im Laufe des Jahres folgen. Die Website der Initiative wird zudem ständig um neue Features und neuen Content erweitert.

Für die Lehrvideo-Kampagne zeichnet die Kommunikationsagentur com.media verantwortlich.

Rückfragen & Kontakt:

com.media – Agentur für Kommunikation
Mag. Dr. Karin Assadian
Tel.: 0676 33 63 568, karin.assadian@commedia.co.at
www.commedia.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CMM0001

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20220421_OTS0060/hil...
Quelle: OTS0060, 21. April 2022, 10:00


Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung